Willkommen auf der Website der Gemeinde Rafz



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Coronavirus (COVID-19): Aktuelle News Gemeinde Rafz

Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Alle News zum Coronavirus des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und des Kantons Zürich

 

Gemeinde-News vom 19. November 2020: Verlängerung kantonaler COVID-19-Massnahmen für Härtefälle. Die Finanzdirektion des Kantons Zürich hat bereits Anfang November 2020 verfügt, für die Zeit, bis eine Ergänzung des Programms beschlossen ist, die Kreditausfallgarantie für Härtefälle bis 31. März 2021 zu verlängern. Ebenso hat sie den Gemeinden die Frist für Soforthilfe-Beiträge an Selbständigerwerbende bis 31. Dezember 2020 ausgedehnt.

Die Kreditgewährung kann direkt bei einer Zürcher Bank beantragt werden.

 

Gemeinde-News vom 30. Oktober 2020: In Anbetracht der steigenden Coronavirus-Fallzahlen (COVID-19) hat der Gemeinderat Rafz entschieden, weitergehende Vorkehrungen zu treffen, um den Schutz der Gesundheit der Mitarbeitenden und der Bevölkerung zu gewährleisten. Aus diesem Grunde bleiben die Schalter der Gemeindeverwaltung ab Montag, 2. November 2020 bis auf weiteres für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen.

Die Gemeindeverwaltung ist weiterhin während den normalen Öffnungszeiten telefonisch und per E-Mail erreichbar:

Montag: 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

Dienstag bis Donnerstag: 08.00 bis 11.30 Uhr und 14.00 bis 16.30 Uhr

Freitag: 08.00 bis 11.30 Uhr / Nachmittag geschlossen

Zwingend und dringend notwendige Besuche bei der Verwaltung sind weiterhin möglich, jedoch nur nach vorgängiger Vereinbarung eines Termins.

Sämtliche Kontaktdaten finden Sie auch auf der Webseite der Gemeinde Rafz:

http://www.rafz.ch/de/politik/verwaltung/aemter/

Das Entsorgungsgebäude, die Bibliothek und der Jugendtreff haben weiterhin normal geöffnet, wobei auch hier die Hygiene- und Abstandsvorschriften gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) eingehalten werden müssen (Maskenpflicht). Der Zutritt zu den Räumlichkeiten im Forst- und Werkgebäude ist für Dritte untersagt bzw. nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Der Gemeinderat und das Personal danken der Bevölkerung, dem Gewerbe und den Vereinen ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Mithilfe in dieser schwierigen Zeit! Bleiben Sie gesund!

 

Gemeinde-News vom 28. Oktober 2020: Der Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung weitere schweizweite Massnahmen gegen die schnelle Ausbreitung von COVID-19 ergriffen.

Discos und Tanzlokale geschlossen, Restaurants und Bars ab 23 Uhr geschlossen
Der Betrieb von Diskotheken und Tanzlokalen ist verboten. Diese bergen ein erhöhtes Risiko für die Verbreitung des Virus. In Restaurants und Bars dürfen höchsten vier Personen an einem Tisch sitzen, ausgenommen Familien mit Kindern. Es gilt eine Sperrstunde von 23 bis 6 Uhr.

Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen
Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen sind nicht mehr erlaubt. Das betrifft alle sportlichen, kulturellen und anderen Veranstaltungen, ausgenommen sind Parlaments- und Gemeindeversammlungen. Weiterhin möglich sind auch politische Demonstrationen sowie Unterschriftensammlungen für Referenden und Initiativen – wie bisher mit den nötigen Schutzvorkehrungen. Weil sich viele Ansteckungen im privaten Rahmen ereignen, wird die Anzahl Personen für Veranstaltungen im Familien- und Freundeskreis im privaten Raum auf 10 eingeschränkt.

Keine sportlichen und kulturellen Freizeitaktivitäten mit mehr als 15 Personen
Sportliche und kulturelle Freizeitaktivitäten sind in Innenräumen mit bis zu 15 Personen erlaubt, wenn sowohl genügend Abstand eingehalten werden kann als auch Masken getragen werden. Von einer Maske kann abgesehen werden, wenn grosszügige Raumverhältnisse vorherrschen, etwa in Tennishallen oder grossen Sälen. Im Freien muss nur der Abstand eingehalten werden. Kontaktsport ist verboten. Von den Regeln ausgenommen sind Kinder unter 16 Jahren.

Im professionellen Bereich von Sport und Kultur sind Trainings und Wettkämpfe sowie Proben und Auftritte zulässig. Da beim Singen besonders viele Tröpfchen ausgestossen werden sind Anlässe von Laien-Chören verboten, professionellen Chören ist das Proben erlaubt.

Verbot von Präsenzunterricht an Hochschulen
Hochschulen müssen ab Montag, 2. November, auf Fernunterricht umstellen. Präsenzunterricht bleibt in den obligatorischen Schulen und den Schulen der Sekundarstufe II (Gymnasien und Berufsbildung) erlaubt.

Maskenpflicht wird weiter ausgedehnt
Seit dem 19. Oktober 2020 gilt eine Maskenpflicht für alle Personen in öffentlich zugänglichen Innenräumen sowie in Wartebereichen des öffentlichen Verkehrs und an Bahn- und Flughäfen. Neu muss auch in den Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben eine Maske getragen werden, wie zum Beispiel Läden, Veranstaltungsorte, Restaurants und Bars oder Wochen- und Weihnachtsmärkte. Eine Maskenpflicht gilt auch in belebten Fussgängerbereichen und überall dort, wo der erforderliche Abstand im öffentlichen Raum nicht eingehalten werden kann.

Auch in Schulen ab der Sekundarstufe II gilt neu eine Maskenpflicht. Ebenso gilt eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz, es sei denn der Abstand zwischen den Arbeitsplätzen kann eingehalten werden (z.B. Einzelbüros). Die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sollen soweit möglich Homeoffice ermöglichen und an Arbeitsstätten für den Schutz der Mitarbeitenden sorgen.

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder bis zu 12 Jahren, Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können und Gäste in Restaurants und Bars, wenn sie am Tisch sitzen.

Bundesrat beschliesst Einführung von Schnelltests
Um eine Covid-19 Infektion festzustellen, können zusätzlich zu den bereits angewendeten Tests (PCR-Tests) ab dem 2. November 2020 auch Antigen-Schnelltests eingesetzt werden. Dies ermöglicht eine breitere und schnellere Testung der Bevölkerung. Es können mehr positive Fälle in der Bevölkerung rasch nachgewiesen und isoliert werden.

Bundesrat definiert neuen Schwellenwert für die Reisequarantäne
Der Bundesrat hat zudem den Schwellenwert für die Aufnahme von Staaten und Gebieten auf die Quarantäneliste sowie die Ausnahme von der Quarantänepflicht für Geschäftsreisende angepasst. Die Änderung tritt am 29.10.2020 in Kraft.

 

Gemeinde-News vom 19. Oktober 2020: Einschränkungen für private Veranstaltungen, keine öffentlichen Versammlungen von mehr als 15 Personen, ausgeweitete Maskenpflicht und Homeoffice

Der Bundesrat hat an einer ausserordentlichen Sitzung am 18. Oktober 2020 mehrere, schweizweit gültige Massnahmen gegen den starken Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus ergriffen.

Am Montag, 19. Oktober 2020 sind im öffentlichen Raum spontane Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen verboten. In öffentlich zugänglichen Innenräumen muss eine Maske getragen werden (ausgenommen Personen unter 12 Jahre). Diese gilt zudem in allen Bahnhöfen, Flughäfen und an Bus- und Tramhaltestellen. Ausserdem darf in Restaurants, Bars und Clubs nur im Sitzen konsumiert werden, unabhängig davon, ob in Innen- oder Aussenräumen.

An privaten Veranstaltungen mit über 15 Personen darf künftig nur sitzend konsumiert werden. Wer nicht an seinem Platz sitzt, muss eine Maske tragen. Ausserdem müssen die allgemeinen Hygieneregeln eingehalten und die Kontaktdaten erhoben werden. Private Veranstaltungen mit über 100 Personen müssen analog den öffentlichen Veranstaltungen über ein Schutzkonzept verfügen, sie dürfen zudem nur in öffentlich zugänglichen Einrichtungen durchgeführt werden.

Der Bundesrat empfiehlt zudem, wenn immer möglich, wieder im Homeoffice zu arbeiten. Dadurch können grössere Menschenansammlungen vor allem zu Stosszeiten vermieden und enge Kontakte am Arbeitsplatz reduziert werden.

 

Gemeinde-News vom 16. Oktober 2020: Maskenpflicht für Erwachsene in Zürcher Bildungsinstitutionen

Ab dem kommenden Montag, 19. Oktober 2020 gilt für Erwachsene auf dem Areal aller Schulen im Kanton Zürich eine generelle Maskenpflicht. Dies hat die Bildungsdirektion verfügt. Die Massnahme ist bis Ende Jahr befristet.

 

Gemeinde-News vom 14. Oktober 2020: Regierungsrat passt Massnahmen in exponierten Bereichen an

Der Regierungsrat hat angesichts der epidemiologischen Entwicklung die Massnahmen zur Eindämmung von COVID-19 an exponierten Orten angepasst. Die Anpassungen betreffen Gastronomiebetriebe, Clubs und Veranstaltungen.

In Gastronomiebetrieben und Bars, in welchen die Konsumation nicht ausschliesslich sitzend erfolgt, sowie in Clubs, Diskotheken und Tanzlokalen gilt im Innenbereich neu generell eine Maskentragpflicht. Bei Veranstaltungen mit mehr als 30 Personen gilt in Innenräumen neu eine Maskentragpflicht, sofern die Mindestabstände nicht eingehalten werden können. Bisher galt dies für Veranstaltungen in Innenräumen mit mehr als 100 Personen bzw. in Innen- und Aussenräumen mit mehr als 300 Personen.

 

Gemeinde-News vom 3. September 2020: Anpassung Schutzkonzept für öffentliche Veranstaltungen der Gemeinde Rafz

Der Gemeinderat hat das angepasste Schutzkonzept für öffentliche Veranstaltungen der Gemeinde Rafz, gültig seit 1. September 2020, anlässlich seiner Sitzung vom Dienstag, 1. September 2020 im zustimmenden Sinne zur Kenntnis genommen. Die Änderungen sind im beiliegenden Dokument rot markiert.

 

Gemeinde-News vom 2. September 2020: Grossveranstaltungen unter strengen Auflagen wieder möglich

Ab 1. Oktober 2020 dürfen Grossveranstaltungen wieder durchgeführt werden, wenn eine Bewilligung des Kantons vorliegt. Der Bundesrat hat nach Rücksprache mit den Kantonen und Verbänden die Voraussetzungen festgelegt. Das Verbot für Grossveranstaltungen mit über 1'000 Personen wird unter strengen Auflagen per 1. Oktober 2020 aufgehoben. Für jede Veranstaltung muss ein Schutzkonzept vorliegen. 

 

Gemeinde-News vom 25. August 2020: Maskenpflicht in der Gemeindebibliothek Rafz

Aufgrund der verschärften Massnahmen des Regierungsrates zur Eindämmung des Corona-Virus gilt ab Montag, 31. August 2020 eine Maskenpflicht in der Gemeindebibliothek Rafz. Die Platzverhältnisse in der Bibliothek sind beschränkt, weshalb der Abstand von 1,5 m nicht immer eingehalten werden kann. Mit dem Tragen einer Maske schützen Sie sich und auch das Personal der Bibliothek. Die Gemeindebibliothek dankt der Bevölkerung für das Verständnis.

 

Gemeinde-News vom 25. August 2020: Regierungsrat beschliesst weitere Massnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat auf Antrag des COVID-19-Sonderstabes beschlossen, weitere Massnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus zu ergreifen. Ab Donnerstag, 27. August 2020, gilt in allen Innenräumen von Einkaufsläden, Einkaufszentren und Märkten eine Maskenpflicht. Gastronomiebetriebe sind neu verpflichtet, die Kontaktdaten zu erheben. In Innenräumen von Gastronomiebetrieben einschliesslich Bars, Diskotheken, Clubs und Tanzlokalen dürfen pro Innenbereich gleichzeitig höchstens 100 Personen anwesend sein. Im gesamten Innen- und Aussenbereich dürfen gleichzeitig höchstens 300 Personen anwesend sein. Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen in Innenräumen oder 300 Personen im gesamten Innen- und Aussenbereich dürfen nur durchgeführt werden, wernn ein Schutzkonzept vorliegt oder der erforderliche Abstand von 1,5 m eingehalten werden kann oder Gesichtsmasken getragen werden. Die Begrenzung gilt auch für Veranstaltungen wie Sportanlässe, Theateraufführungen, Kinovorführungen, Konzerte, Gottesdienste oder Ferienlager. Auch private Veranstaltungen wie Hochzeiten und Geburtstagsfeste fallen darunter. Die neue kantonale Verordnung gilt bis am 30. September 2020. 

 

Gemeinde-News vom 16. Juli 2020: COVID-19-Regeln und -Empfehlungen

Aktuell gelten in der ganzen Schweiz das Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 1'000 Personen. Im öffentlichen Verkehr und bei Kundgebungen besteht eine Maskenpflicht. Bei Einreise aus einem Risikogebiet muss sich der/die Betroffene in Quarantäne begeben. Branchenspezifische Schutzkonzepte sind ebenfalls Pflicht. Weiterhin gelten die Hygiene und Verhaltensregeln, d.h. 1.5m Abstand halten, Maske tragen, wenn Abstandhalten unmöglich ist, Hände regelmässig und gründlich waschen, bei Symptomen testen lassen, Kontaktdaten angeben und Tracing (SwissCovid App) ermöglichen und Isolation oder Quarantäne einhalten.

 

Gemeinde-News vom 9. Juli 2020: BAG-Kampagne «Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr» 

Bekanntlich gilt seit Montag, 6. Juli 2020 die Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln. Zu diesem Zweck hat das Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Hygiene- und Verhaltensmassnahmen auf den neuesten Stand gebracht und mit einem zusätzlichen Plakat «Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr» ergänzt. Das Plakat können Sie bei den Dokumenten einsehen und herunterladen.

 

Gemeinde-News vom 6. Juli 2020: Maskenpflicht im ÖV und Quarantäne für Einreisende aus gewissen Gebieten

Der Bundesrat hat beschlossen, dass ab heute Montag, 6. Juli 2020 im gesamten ÖV eine Maskenpflicht gilt. Zudem müssen sich Einreisende aus gewissen Gebieten in Quarantäne begeben. Grossveranstaltungen mit über 1000 Personen bleiben bis voraussichtlich Ende August verboten.

 

Gemeinde-News vom 25. Juni 2020: SwissCovid App per sofort verfügbar

Der Bundesrat hat am 24. Juni 2020 die Verordnung über das Proximity-Tracing-System verabschiedet. Die SwissCovid App kann somit schweizweit eingesetzt werden. Sie ist in den Stores von Apple und Google Play verfügbar.

 

Gemeinde-News vom 24. Juni 2020: Anpassung Schutzkonzept für öffentliche Veranstaltungen der Gemeinde Rafz

Der Gemeinderat hat das angepasste Schutzkonzept für öffentliche Veranstaltungen der Gemeinde Rafz, gültig seit 22. Juni 2020, anlässlich seiner Sitzung vom Dienstag, 23. Juni 2020 im zustimmenden Sinne zur Kenntnis genommen. Die Änderungen sind im beiliegenden Dokument rot markiert.

 

Gemeinde-News vom 19. Juni 2020: Bundesrat beschliesst weitgehende Normalisierung und vereinfachte Grundregeln zum Schutz der Bevölkerung

Ab Montag, 22. Juni 2020, werden die Massnahmen zur Bekämpfung von COVID-19 weitgehend aufgehoben. Einzig Grossveranstaltungen über 1'000 Personen bleiben bis Ende August 2020 verboten. Dies hat der Bundesrat aufgrund der anhaltend tiefen Fallzahlen an seiner heutigen Sitzung beschlossen. Alle öffentlich zugänglichen Orte müssen über ein Schutzkonzept verfügen. Der Bundesrat hat dafür die Vorgaben vereinfacht. Handhygiene und Abstandhalten bleiben die wichtigsten Schutzmassnahmen; der Bundesrat setzt weiterhin stark auf eigenverantwortliches Handeln.

In Restaurants besteht ab dem 22. Juni 2020 keine Sitzpflicht mehr. Zudem hat der Bundesrat die Sperrstunde für Restaurationsbetriebe, Discos und Nachtclubs aufgehoben.

Der Bundesrat setzt nach den erfolgten Lockerungsschritten noch verstärkt auf eigenverantwortliches Handeln; die Menschen sollen weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln einhalten.

Der Mindestabstand zwischen zwei Personen wird angesichts der tiefen Fallzahlen von 2 m auf 1,5 m reduziert. Wenn die Distanz von 1,5 m während mehr als 15 Minuten nicht eingehalten werden kann, besteht ein erhebliches Ansteckungsrisiko. Der Abstand kann weiterhin unterschritten werden, wenn eine Maske getragen wird oder Trennwände vorhanden sind. 

 

Gemeinde-News vom 9. Juni 2020: Schutzkonzept für öffentliche Veranstaltungen der Gemeinde Rafz

Seit Samstag, 6. Juni 2020 besteht die dritte Etappe der Lockerungsmassnahmen während der COVID-19-Pandemie. Dabei wurde u.a. das Versammlungsverbot im öffentlichen Raum unter Umsetzung der Distanz- und Hygieneregeln und unter Rückverfolgbarkeit von engen Kontakten (Contact Tracing) gelockert. Öffentliche Veranstaltungen können bis zu einer maximalen Anzahl von gleichzeitig 300 Personen durchgeführt werden.

Mit dem Schutzkonzept gemäss COVID-19-Verordnung 2 Art. 6 Abs. 3, sollen sämtliche beteiligte Personen (Teilnehmende, Mitwirkende, Organisatoren etc.) bei öffentlichen Veranstaltungen und Anlässen der Gemeinde Rafz hinsichtlich der aktuellen Pandemie von einer Ansteckung geschützt werden. Beiliegend finden Sie das Schutzkonzept der Gemeinde Rafz für öffentliche Veranstaltungen, datiert vom 9. Juni 2020.

 

Gemeinde-News vom 8. Juni 2020: BAG-Kampagne "Contact Tracing"

Das Contact Tracing (Unterbrechen von Übertragungsketten) steht neu im Zentrum der BAG-Kampagne, die begleitende Farbe wechselt auf Blau. Weiterhin wichtige Schutzmassnahmen: Abstand halten und Hände waschen.

 

Gemeinde-News vom 29. Mai 2020: Informationen zum Schutz vor COVID-19 - FAQ

Beiliegend finden Sie die aktuellsten Informationen der Gemeinde Rafz zum Schutz vor COVID-19 mit häufig gestellten Fragen (FAQ) / Update 7 (Änderungen/Ergänzungen in roter Schrift).

 

Gemeinde-News vom 27. Mai 2020: Lockerungsmassnahmen ab 6. Juni 2020

Anlässlich der heutigen Medienkonferenz hat der Bundesrat die Lockerung von Massnahmen ab Samstag, 6. Juni 2020 (3. Etappe) beschlossen. Diese betrifft u.a. das Treffen von maximal 30 Personen (bereits ab 30. Mai erlaubt), Veranstaltungen und Kundgebungen mit maximal 300 Personen, Trainings für alle Sportarten, Präsenzunterricht an Mittel-, Berufs- und Hochschulen, Theater und Kinos, Zoos und botanische Gärten, Schwimmbäder und Wellness, Bergbahnen, Campingplätze, Freizeitbetriebe, grössere Gruppen in Restaurants, Diskotheken und Nachtclubs sowie Ferienlager bis maximal 300 Personen. Die Grenzen zu Deutschland, Österreich und Frankreich öffnen ab 15. Juni 2020. Näheres dazu entnehmen Sie bitte dem separaten Dokument "Lockerungsmassnahmen".

 

Gemeinde-News vom 8. Mai 2020: Informationen zum Schutz vor COVID-19 - FAQ

Beiliegend finden Sie die aktuellsten Informationen der Gemeinde Rafz zum Schutz vor COVID-19 mit häufig gestellten Fragen (FAQ) / Update 6 (Änderungen/Ergänzungen in roter Schrift).

 

Gemeinde-News vom 7. Mai 2020: Öffnung Schalter Gemeindeverwaltung ab Montag, 11. Mai 2020

Ab Montag, 11. Mai 2020 hat die Gemeindeverwaltung wieder normal geöffnet. Beim Betreten des Gemeindehauses bzw. der jeweiligen Schalter gelten die Hygiene- und Abstandsvorschriften des BAG sowie eine Zutrittsbeschränkung. Die Gemeindeverwaltung bittet um Verständnis, wenn es dadurch zu längeren Wartezeiten kommen kann.

 

Gemeinde-News vom 7. Mai 2020: BAG-Kampagne «Erweiterte Empfehlungen»

Ende April 2020 hat der Bundesrat den zweiten Schritt der Lockerungsmassnahmen beschlossen. Ab Montag, 11. Mai 2020, können Läden, Restaurants, Märkte, Museen und Bibliotheken wieder öffnen. Nichtdestotrotz soll das Einhalten der Verhaltens- und Hygieneregeln bei den Menschen zentral bleiben. Diese wurden mit den beiden Empfehlungen «Maske tragen, wenn Abstandhalten nicht möglich ist» und «Homeoffice beibehalten» erweitert. Entsprechend wurde nun auch das Plakat und dessen Farb (neu Pink) angepasst.

 

Gemeinde-News vom 30. April 2020: Informationen zum Schutz vor COVID-19 - FAQ

Beiliegend finden Sie die aktuellsten Informationen der Gemeinde Rafz zum Schutz vor COVID-19 mit häufig gestellten Fragen (FAQ) / Update 5 (Änderungen/Ergänzungen in roter Schrift).

 

Gemeinde-News vom 29. April 2020: Lockerungsmassnahmen ab 11. Mai 2020

Anlässlich der heutigen Medienkonferenz hat der Bundesrat die Lockerung von Massnahmen ab Montag, 11. Mai 2020 (2. Etappe) beschlossen. Diese betrifft obligatorische Schulen, Einkaufsläden, Märkte, Museen, Bibliotheken, bestimmte Sportanlagen, und Restaurationsbetriebe. Näheres dazu entnehmen Sie bitte dem separaten Dokument "Lockerungsmassnahmen".

 

Gemeinde-News vom 24. April 2020: Erste Schritte zurück zum Normalfahrplan im ZVV-Gebiet

Das öffentliche Verkehrsangebot im Grossraum Zürich wird in den kommenden Tagen schrittweise hochgefahren. Angestrebt wird, dass ab Montag, 11. Mai 2020 im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) wieder nahezu der reguläre Fahrplan angeboten wird. Die Angebotsverdichtung erfolgt in Absprache mit den SBB, PostAuto und dem Bund. Die Änderungen im Fahrplan werden online laufend aktualisiert. Auf nicht unbedingt nötige Fahrten und Reisen ist gemäss Bundesamt für Gesundheit weiterhin zu verzichten.

 

Gemeinde-News vom 17. April 2020: Informationen zum Schutz vor COVID-19 - FAQ

Beiliegend finden Sie die aktuellsten Informationen der Gemeinde Rafz zum Schutz vor COVID-19 mit häufig gestellten Fragen (FAQ) / Update 4 (Änderungen/Ergänzungen in roter Schrift).

 

Gemeinde-News vom 17. April 2020: Verlängerung Schalterschliessungen Gemeinde- und Schulverwaltung bis Sonntag, 10. Mai 2020

Der Gemeinderat hat entschieden, die Schalter der Gemeinde- und Schulverwaltung Rafz für den öffentlichen Publikumsverkehr bis Sonntag, 10. Mai 2020 geschlossen zu halten. Dies zum Schutz des Personals und der Bevölkerung vor COVID-19 sowie zur Vermeidung von persönlichen Kontakten. Nähere Infos finden Sie im beiliegenden Dokument.

 

Gemeinde-News vom 9. April 2020: Informationen zum Schutz vor COVID-19 - FAQ

Der Bundesrat hat an seiner gestrigen Medienkonferenz die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung bis Sonntag, 26. April 2020 verlängert. Erste Lockerungen werden vor Ende April 2020 erwartet.

Bitte bleiben Sie wenn immer möglich zu Hause und meiden Sie den Kontakt zu Personen ausserhalb Ihres Haushaltes.

Gemeinderat und Personal danken für das Einhalten der Massnahmen und wünschen der Rafzer Bevölkerung schöne und erholsame Ostertage!

 

Gemeinde-News vom 3. April 2020: Informationen zum Schutz vor COVID-19 - FAQ

Beiliegend finden Sie die aktuellsten Informationen der Gemeinde Rafz zum Schutz vor COVID-19 mit häufig gestellten Fragen (FAQ) / Update 3 (Änderungen/Ergänzungen in roter Schrift).

 

Gemeinde-News vom 2. April 2020: Gemeinderat bewilligt Rahmenkredit als Nothilfe-Massnahmen für Selbständigerwerbende und Kleinst-Unternehmen

In Anwendung der regierungsrätlichen Notstandsmassnahmen gemäss Art. 72 der Kantonsverfassung hat der Gemeinderat Rafz mit GRB Nr. 69 vom 31. März 2020 beschlossen, als Nothilfe-Massnahmen der Politischen Gemeinde Rafz für Selbständigerwerbende und Kleinst-Unternehmen einen Rahmenkredit von 35‘000 Franken als gebundene Ausgabe zu bewilligen.

Den Gemeinderatsbeschluss sowie die amtliche Publikation können unter den Dokumenten eingesehen und heruntergeladen werden.

 

Gemeinde-News vom 1. April 2020: Corona-Nothilfe Gemeinde Rafz für Selbständigerwerbende und Kleinst-Unternehmen

Nothilfe für Selbständigerwerbende und Kleinst-Unternehmen

Mögliche Anspruchsgruppe

Die Unterstützungsmassnahmen sind vor allem für Kleinst- und Einmann-/Einfrau-Unterneh-men gedacht. Die Obergrenze soll bei 200 Stellenprozenten liegen, wobei 100% für den Fir-meninhaber / die Firmeninhaberin gedacht sind.

Zuständigkeiten

Sind Geschäftsort und Wohnort der Firmeninhaberin/des Firmeninhabers nicht identisch, ist der Wohnort für die Gutsprache einer Unterstützung zuständig.

Verhältnis zu vorgelagerten Leistungen

Gesuchstellende müssen unbedingt vorgelagerte Leistungen ebenfalls geltend machen, z.B.:

• Corona Erwerbsersatzentschädigung für Lebensbedarf

• Bankkredite für Betriebskosten

• Kurzarbeitsentschädigung für Angestelltenlöhne

• Gelder der Arbeitslosenversicherung etc.

Rückzahlung

Wer Corona-Nothilfe der Gemeinde Rafz bezieht, ist rückerstattungspflichtig. Mit dem Gesuch wird eine entsprechende Verpflichtung unterzeichnet.

Rechtsgrundlage

Es gibt keine rechtliche Verpflichtung für die Gemeinden, diese Nothilfe zu organisieren und auszurichten. Ziel ist es, zu verhindern, dass kurzfristige Unterstützungszahlungen für Selb-ständigerwerbende und Kleinst-Unternehmen über die Sozialhilfe abgewickelt werden müs-sen.

Einverständniserklärung

Bitte beachten Sie die Einverständniserklärung am Schluss dieses Formulars. Diese gilt als Basis für das Zustandekommen einer Leistungsvereinbarung.

Wie gehe ich vor, wenn ich Notfallhilfe beantragen möchte?

Bitte füllen Sie das Formular "Fragebogen Corona-Nothilfe Gemeinde Rafz" soweit wie möglich aus. Senden Sie dieses sowie allfällig zusätzliche geforderte Unterlagen per Mail an olivia.wanner@rafz.ch.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, das Formular oder zusätzliche Unterlagen per Mail zu sen-den, nutzen Sie bitte den Briefkasten beim Gemeindehaus oder den Postweg:

Gemeindeverwaltung Rafz, Nothilfe Corona, Dorfstrasse 7, Postfach 113, 8197 Rafz

Sollten Sie Fragen zum Vorgehen und / oder Ausfüllen des Formulars haben, wenden Sie sich an olivia.wanner@rafz.ch.

Sobald wir Ihren Antrag gesichtet haben, werden wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen. Wir bitten um etwas Geduld.

 

Gemeinde-News vom 27. März 2020: S9 hält nicht mehr in Lottstetten und Jestetten

Ab 30. März 2020 halten die Züge der S-Bahnlinie S9 (Schaffhausen – Uster) nicht mehr an den deutschen Bahnhöfen Lottstetten und Jestetten. Dadurch stellen die deutschen Behörden sicher, dass kein grenzüberschreitender Verkehr aus der Schweiz nach Deutschland erfolgen kann.

 

Gemeinde-News vom 17. März 2020: Gemeindeverwaltung Rafz per sofort geschlossen

Die Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung werden aufrechterhalten. Um aber den persönlichen Kontakt zu vermeiden bleiben die Schalter der Gemeindeverwaltung für den Publikumsverkehr vorerst bis und mit Sonntag, 19. April 2020 geschlossen.
Die Abteilungen der Gemeindeverwaltung sind weiterhin per E-Mail und per Telefon zu den ordentlichen Öffnungszeiten erreichbar.

Nähere Infos zum COVID-19 und den in der Politischen Gemeinde Rafz getroffenen Massnahmen entnehmen Sie bitte den beiligenden Dokumenten.

Der Gemeinderat und das Personal danken der Bevölkerung für die Einhaltung der Massnahmen und Ihr Verständnis.

 


Dokumente 20200331_Fragebogen_Corona-Nothilfe_Gemeinde Rafz.pdf (pdf, 182.0 kB)
20200403_Publikation_Rahmenkredit_fur_Corona-Nothilfe-Massnahmen_Gemeinde_Rafz.pdf (pdf, 114.6 kB)
20200331_GRB_Coronavirus_Nothilfe-Massnahmen_Rahmenkredit.pdf (pdf, 190.6 kB)
20200901_Gemeinde_Rafz_Schutzkonzept_fur_oeffentliche_Veranstaltungen_Aenderungen.pdf (pdf, 154.2 kB)
20201009_Neues_Coronavirus_so_schutzen_wir_uns_BAG_Plakakt_A3.pdf (pdf, 2853.3 kB)
20201029_Neues_Coronavirus_Bund_verstarkt_Massnahmen_schweizweite_Bestimmungen.pdf (pdf, 424.2 kB)
20201030_Schliessung_Schalter_Gemeindeverwaltung_Rafz_COVID-19_Publikation.pdf (pdf, 16.8 kB)
20201029_Neues_Coronavirus_So_Schutzen_wir_uns_Stop_Corona_BAG_Plakat_A3.pdf (pdf, 4422.5 kB)
20201029_Neues_Coronavirus_So_schutzen_wir_uns_Maskenpflicht_BAG_Plakat_A3.pdf (pdf, 2524.2 kB)


Datum der Neuigkeit 19. Nov. 2020

Direktzugriff

Gemeinde Rafz

  • Dorfstrasse 7
  • Postfach 113
  • 8197 Rafz
  • Tel. 044 879 77 77
  • Fax 044 879 77 00
  • E-Mail

Öffnungszeiten


Mo

Di–Do

Fr
08.00 – 11.30
14.00 – 18.00
08.00 – 11.30
14.00 – 16.30
08.00 – 11.30