Fleischabfälle (Innereien, Knochen, Fett) und Schlachtnebenprodukte (Häute, Borsten, Federn) gehören in die Kadaversammelstelle beim Werkgebäude am Tannewäg. Ebenfalls der Kadaversammelstelle oder dem Abdecker zu übergeben, sind Tierkörper bis 200 kg. Einzelne tote (Haus-)Tiere bis 10 kg dürfen auf privatem Grund vergraben werden; sie sind mit mindestens 50 cm Erde zu bedecken.

Tierische Abfälle